Kosten

Eine Kostentransparenz ist mir persönlich wichtig. Sie möchten wissen, was auf Sie zukommt ohne das versteckte Zusatzkosten für böse Überaschungen sorgen. Daher habe ich mich für eine klare, kalkulierbare Kostenübersicht entschieden.

  • Therapie
  • Ersttermin, 60-90 Min
  • Folgetermin, 30-40 Min.
    10-er Karte
  • Nur Laser- oder Elektrotherapie
  • Unterwasserlaufband bis max. 15 Min.
  • PRAXIS
  • 65,- Euro
  • 45,- Euro
    405,- Euro
  • 25,- Euro
  • 25,- Euro

Alle Preise incl. 19 % Mehrwertsteuer.

Hausbesuche sind in Einzelfällen möglich. Die Kosten dafür berechne ich individuell nach Aufwand und Wegstrecke.

Grundsätzlich sind die Behandlungskosten sofort und in bar zu entrichten. Nach Absprache ist auch eine Überweisung möglich. Bitte beachten Sie, dass Termine, die nicht mind. 24 Stunden vorher abgesagt werden, voll berechnet werden. Für Dauerpatienten biete ich eine Zehnerkarte mit 10 % Rabatt an.

Stand: 01.07.2019

Behandlungsablauf

Nach gemeinsamer Terminabsprache besuchen Sie mich zu einem Ersttermin in der Praxis, bei dem eine umfassende Befundaufnahme inkl. Ganganalyse und Auswertung von weiteren Unterlagen (z.B. Röntgenbilder) erfolgt. Danach führe ich eine erste Behandlung durch. Im Nachgang an Ihren Besuch erstelle ich einen individuellen Therapieplan, den ich Ihnen und, nach Absprache, auch Ihrem Tierarzt überreiche.

 

Eine Behandlung nur in Kooperation mit dem Tier!

Hat Ihr Hund bereits unangenehme Untersuchungen oder Operationen hinter sich, befindet er sich in einem akuten Schmerzzustand oder ist er besonders ängstlich, so bedarf es eine Weile, bis das Vertrauen zwischen mir und dem Tier aufgebaut ist. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit bzw. Mitarbeit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg der Therapie.

Gegen den Willen des Tieres ausgeführt können verschiedene Therapieformen kontraproduktiv wirken und sogar Schaden zufügen. Daher wird Ihr Hund nie von mir zur Anwendung gezwungen. Meist spüren die Hunde schnell, wie gut ihnen die Therapie tut und man staunt nicht schlecht, wenn auch die Temperamentsvollsten unter ihnen selbst bei längerer Behandlungsdauer ruhig liegen bleiben.